Der Markt

Man findet LEDs mittlerweile nahezu überall und die Anwendungsbereiche werden immer breiter - vonvganz klein, wie z.B. in der Medizin, wo unter anderem ultraviolette LEDs zum Polymerisieren von Kunststoff en in der Zahntechnik eingesetzt werden - zu ganz groß, wie die Beleuchtung eines ganzen Flughafenvorfeldes mit LEDs in Innsbruck (hier leuchtet ein System mit 14 hohen Masten eine Fläche von 49.000 m² aus) - zu ganz speziell, wie z.B. bei der Hintergrundbeleuchtung von Flüssigkristallbildschirmen (LED-Fernseher).

 

Durch das Glühlampenverbot der EU in Verbindung mit der schnellen technischen Entwicklung der LEDs ist das Marktpotenzial immens. Bürogebäude, Industriehallen, öffentliche Gebäude - Experten schätzen die Anzahl der Lichtquellen in Deutschland auf etwa eine Milliarde. Allein deutsche Kommunen betreiben z.B. mehr als 9 Mio. Straßenbeleuchtungsanlagen.

 

Der Umstieg auf effiziente LEDs und andere effiziente Leuchtmittel ist aufgrund der rechtlichen Rahmenbedingungen und der wirtschaftlichen Vorteile lediglich eine Frage der Zeit.

                                                                                                                                                   

"Durch den kompletten Wechsel zu LED in Kommunen, Industrie und Privathaushalten könnten bis zu 13 Mio. Tonnen CO2 eingespart werden."

 

ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.                                                                                     

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vereinte Energiegenossenschaft eG